Metaplan Karriere
Modul 2

Organisationkulturen beeinflussen

Das Modul vermittelt ein tiefes Verständnis von Organisationskulturen als informellen Teil der Organisation. Organisationskulturen werden auch als ‚Unterleben der Organisation‘ bezeichnet. Sie treten immer dann besonders auffällig zutage, wenn sie einem Führungsvorhaben entgegenstehen. Sie sind wirkmächtige Erwartungsstrukturen, die für die Organisation und deren Mitglieder einen Zweck erfüllen. Anders als bei den formalen Strukturen, kann man über sie aber nicht einfach entscheiden oder sie per Anweisung ändern.

Deshalb geht es in diesem Modul um den organisationsklugen Umgang damit. Dieser verfällt eben nicht der Steuerungsillusion, Kulturprozesse könnten das Problem schon richten und die Kultur in eine gewünschte Richtung lenken. Will man Einfluss auf die Organisationskulturen nehmen, muss man vielmehr an den Formalstrukturen ansetzen. Es braucht ein vertieftes Verständnis, wie Formalstrukturen die Informalität prägen und welche Interdependenzen es zu beachten gilt. Dabei gilt es abzuwägen, welche Aspekte dem eigenen Führungsvorhaben nützen und wie man mit Widerständen umgeht. Dabei spielen Interaktionen eine wichtige Rolle. Im Modul wird gezeigt, wie man Organisationskulturen über Interaktionen exploriert und zur Sprache bringt – oder gerade nicht thematisiert.

Nächste Termine:

16.–18.11.2017

(Do.–Sa.)

Quickborn bei Hamburg

15.–17.11.2018

(Do.–Sa.)

Quickborn bei Hamburg

Dauer | Kosten
3 Tage | EUR 3.000,– (für Selbstzahler EUR 2.100,–)

(plus EUR 210,– für Verpflegung / alle Preise zzgl. MwSt.)

Einzelmodule sind nach Verfügbarkeit buchbar

Auch als Inhouse-Modul buchbar

INHOUSE-MODUL ANFRAGEN