Metaplan Karriere
Laterales Führen

Führen ohne Weisungsmacht


Immer häufiger arbeiten Führungskräfte ohne klare Hierarchie zusammen. Um Entscheidungen trotzdem durchsetzen zu können, müssen die beteiligten Parteien zur Kooperation bewegt werden. Mit anderen Worten: Es braucht ein gekonntes Zusammenspiel von Verständigungsprozessen, dem Austarieren von Machtmöglichkeiten und einem sensiblen Aufbau von Vertrauen. Das Training „Laterales Führen“ setzt genau hier an. Es gibt Ihnen die nötigen Analysetools und Instrumente an die Hand, um das laterale Zusammenspiel zu optimieren und auch ohne klare Machtstrukturen effektiv zu führen.

Ihre Vorteile

Nächste Termine:

30.–31.05.2017

Quickborn bei Hamburg

26.–27.09.2017

Frankfurt/Offenbach

20.–21.02.2018

Quickborn bei Hamburg

27.–28.11.2018

Frankfurt/Offenbach

Dauer | Kosten
2 Tage | EUR 1.200,–
(plus EUR 100,– für Verpflegung / Trainings) in Zürich insg.
CHF 1.750,– / alle Preise ggf. zzgl. MwSt.
JETZT ANMELDEN

Ansprechpartnerin:
Marion Ziegler
T +49 (4106) 617-184
E marionziegler@metaplan.com

Auch als Inhouse-Training buchbar

INHOUSE-TRAINING ANFRAGEN

BROSCHÜRE 2017

Das sagen Teilnehmer über das Training „Laterales Führen“

Oliver Engler
HR Manager,
Drägerwerk AG, Lübeck

Organisationen verstehen und steuern

Das Seminar hat es geschafft, einfache und handhabbare Methoden zu vermitteln, die wissenschaftlich fundiert sind. Besonders in konzernübergreifenden Projekten kann ich diese Methoden einsetzen, um die Einflüsse aus der Organisation bewusst und gut zu steuern. Wer Projekte erfolgreich machen will, muss die Organisation verstehen.

Andrea Renner
Leitung Abteilung Genehmigungen,
WAK Rückbau und Entsorgungs GmbH,
Eggenstein-Leopoldshafen

Rationalitäten verstehen, gemeinsam vorankommen

In vielen Projekten kann man sich nicht nur auf hierarchische Führung verlassen. Hier muss man andere Rationalitäten verstehen und durch die richtigen Fragen beeinflussen, damit man gemeinsam vorankommt. Dies habe ich im Seminar theoretisch wie praktisch gelernt.

Josefa Haas
Soziologin, Beraterin,
Macherin, Reflexion&Realisation,
Zürich

Laterales Führen ist eine Haltung

Als Soziologin interessiert mich der Transfer von der Theorie in die Praxis. Im Seminar "Laterales Führen" lernte ich eine pragmatische und wissenschaftlich fundierte Methode für die Moderation in Organisationen. Laterales Führen ist eine Haltung, die auch in hierarchischen Organisationen gefordert ist.

Daniel Lindemann
Product Manager,
Lenze SE,
Hameln

Verständigung, Macht, Vertrauen….. „Wissen ist Macht!“

Der Schlüssel zum gemeinsamen Erfolg liegt häufig darin sein Gegenüber und dessen Antriebe zu verstehen. Während des sehr lebhaften und interaktiven Seminars werden an praktischen Beispielen die Metaplan Werkzeuge und Denkmethoden vermittelt. Diese helfen die lokalen Rationalitäten der „Mitspieler“ zu verstehen. So wird es möglich abseits der hierarchischen Führung Handlungsmuster voraus zu denken und einen zielgerichteten Konsens zu generieren.

Rolf Prions
Leiter Qualitätsmanagement,
Gesundheitszentrum Fricktal GZF,
Rheinfelden, Schweiz

Alle Bereiche vernünftig einbinden

Als Stabstelle der Direktion in einem Spital arbeite ich mit allen Abteilungen des Unternehmens zusammen, ohne eine direkte Weisungsbefugnis zu haben. Bei Metaplan erhielt ich einen ganzen Baukasten an Instrumenten, welche ich in verschiedensten Prozessen sehr gut umsetzen kann.

Swantje Lahm
Koordination „Schreiben in den Fächern“ im Zentrum für Lehren und Lernen der Universität Bielefeld

Entdecke Deine Führungsmöglichkeiten

Ich habe in dem Workshop „Laterales Führen“ gelernt, Räume des Möglichen zu entdecken, von denen ich vorher nicht wusste, dass es sie gibt. Es war wie das sorgfältige Rechen eines Rasens, bei dem vermeintliches Unkraut als Blume zutage kommt. Laterales Führen heißt für mich nun zu erkennen, dass ich überhaupt Möglichkeiten der Führung habe und diese Aufgabe entschlossen für mich anzunehmen.